Über uns

Wir sind nachhaltig.
Wir bleiben wertvoll.
Wir werden bewusster.

WIR SIND SPINNRADL – seit über 70 Jahren

In unseren SPINNRADL Werkstätten arbeiten wir mit Begeisterung für Dich und leben für ein nachhaltige und achtsame Zukunft.

Wir lieben unser Handwerk mit Leidenschaft.

Dein SPINNRADL Team
#einerspinntimmer

Wir stellen uns vor

Unser Team

Franziska

Juniorchefin und Leiterin der Schneiderei

Nach Absolvierung der Berufsfachschule für Maßschneider in Meran, arbeitet die jüngste Tochter von Franz und Margaret seit 2014 in der Schneiderei und ist maßgeblich für die neue Linie von SPINNRADL beteiligt.

„SPINNRADL bedeutet für mich Familie. Ich finde meine Arbeit abwechslungsreich, denn jeder Tag bringt etwas Neues. Am besten gefällt mir, dass ich zusammen mit dem Kunden seine Ideen mit meinen Ideen verbinden kann. Am Ende den Kunden zufrieden mit seinem „Jangger“ aus dem Geschäft gehen zu sehen, macht mich glücklich.“

Franz

Seniorchef und „Marktler“ mit Leib und Seele

Händisch sortiert und wäscht er die frisch geschorene Wolle, zupft, kardiert und verspinnt sie seit 1966 an denselben Maschinen wie schon sein Vater 1948. Alles Nötige hat er von ihm gelernt bekommen und kennt heute jede Schraube an den alten Maschinen, die ihren Dienst immer noch zuverlässig ausführen. Man findet Franz auf den Märkten im In- und Ausland und er ist der Initiator der „Wollstrasse“, die jährlich im Oktober in St. Leonhard stattfindet. Er ist das Herz von SPINNRADL.

„Am besten gefällt mir die Arbeit mit dem Naturprodukt und der Kontakt mit den Kunden auf dem Markt.“

Margaret

Seniorchefin und Schneiderin

Ohne sie gäbe es keine maßangefertigten „Psairer Sarner“.
Seit 1992 hat sich Margaret bei SPINNRADL eingearbeitet und sich an der Nähmaschine alles selber beigebracht. Durch ihren Ehrgeiz und Wunsch die Jacken passgenau zu schneidern, absolvierte sie von 2005-2009 einen Schnittzeichenkurs an der Berufsfachschule von Meran. Seither erfüllt sie jeden Kundenwunsch.

„I habe ein gutes Gefühl, weil es ein ehrliches Produkt ist. Es ist befriedigend, wenn ich den fertigen „Jangger“ in den Händen halte und die Kunden zufrieden sind.“

Hansluis

Stricker aus Leidenschaft

Seit 1975 unser Mann an der Strickmaschine.
Hansluis absolviert seine Ausbildung als Stricker von 1972-1974 an der Berufsschule in Innsbruck und steht seit 45 Jahren an der Strickmaschine.

„Mir gefällt der Werdegang von der ungewaschenen Schafwolle bis zum „Jangger“ und es war und ist schön zu sehen, wie sich meine Arbeit im Laufe der Jahre verändert hat.“

Martina

Schneiderin

Die Schneiderin die man für alles anstellen kann.
Seit Juni 1997 die „älteste“ und erfahrenste Schneiderin und im Umgang mit gestrickter Schafwolle ein Vollprofi.

„Nähen tu ich einfach gern.“

Sandra

Schneiderin und Verkäuferin

Nach der Berufsfachschule für Maßschneiderei in Meran 2011, sammelte sie Erfahrung bei „Kindskopf“ in Algund und ist seit Jänner 2018 die jüngste Schneiderin bei SPINNRADL.

„Man macht immer „nur“ eine Jacke, aber jede ist anders. Ein altes Produkt wird neu interpretiert. Das gefällt mir.“

Andrea

Verwaltung und Verpackung

Seit Mai 2019 festes Mitglied der SPINNRADL Familie und für alle Arbeiten zu haben. Man findet sie beim Verpacken der Wollbestellungen, auf dem Markt oder beim Dekorieren der Schaufenster. Sie und ihre Schwester Franziska sind der kreative Kopf von SPINNRADL und zusammen spinnen sie täglich weiter.

„Ich stand schon als Kind an der „Håschpl“ und habe meinem Vater beim aufdrehen der Wolle geholfen. Ich bin nie ganz weggekommen von der Liebe zu diesem alten Handwerk.“

Julia

Schnittkontruktörin, Schneiderin, Verkäuferin

Seit 2010 arbeitet die selbstständige Schneiderin aus Meran immer wieder bei SPINNRADL und greift uns unter die Arme wenn es eng wird.
Julia absolvierte ihre Ausbildung an der Berufsschule in Innsbruck, hat Erfahrungen bei verschiedenen Designer (u.a. Dimitri) und im Theater gesammelt und ist seit 2012 selbstständig.

„Mir taugt die familiäre Atmosphäre und dass man hinter dem Produkt stehen kann. Am besten gefällt mir das Schnittzeichen und die Abwechslung.“